IAP logo UniBonn logo
EnglishDeutsch
  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Quantentechnologie

Dieter Meschedes Forschungsgruppe
Home Nachrichten u. Ankündigungen

Nachrichten und Ankündigungen

Drucken

Interview mit Dieter Meschede über Quanteninformationstechnologien

Quanteninformationstechnologien gehören zu den boomenden Forschungsgebieten. Längst geht es nicht mehr allein um Grundlagenforschung, sondern um handfeste technische Anwendungen. Um mehr zu wissen, können Sie das Interview mit Dieter Meschede lesen, in dem er über die Zukunft Quanteninformationstechnologien spricht, insbesondere mit einem Fokus auf abhörsicherer Kommunikation.
 
Drucken

Intensive week: Introduction to topological insulators and their implementations in artificial matter setups

The intensive week consists of lectures introducing graduate students to the very active research field of topological insulators. Participants are required to have good knowledge of basic quantum mechanics and familiarity with basic concepts in condensed matter physics (Bloch theorem, energy bands, etc.). No prior knowledge of topology is assumed.

The main body of the intensive week is a course held by J. K. Asbóth, based on the lecture notes “A Short Course on Topological Insulators”, freely available at https://arxiv.org/abs/1509.02295. Through simple one- and two-dimensional model Hamiltonians, participants will acquire a good physical understanding of the core concepts of topological insulators. This is complemented by A. Alberti, presenting a selection of modern experiments demonstrating topological effects in ultracold atoms and nanophotonics setups. Additionally, guest speakers will give an introduction to “frontier” research topics in this field. The course will be accompanied by laboratory tours, exercise and interactive discussion sessions in the afternoon.

Read more...
 
Drucken

Atome können gleichzeitig an verschiedenen Orten sein

Kann ein Elfmeterschuss ins Tor und gleichzeitig ins Aus gehen? Für sehr kleine Objekte scheint dies möglich zu sein: Sie können sich zur gleichen Zeit auf verschiedenen Bahnen bewegen. Das besagt zumindest die Theorie der Quantenmechanik. In der Welt der großen Dinge scheinen jedoch andere Regeln zu gelten: Der Fußball fliegt stets in eine definierte Richtung. Doch stimmt das überhaupt? Physiker der Universität Bonn haben nun einen Versuchsansatz publiziert (siehe die wissenschaftliche Publikation), mit dem sich diese These vielleicht widerlegen lässt. In einem ersten Schritt konnten sie bereits beweisen, dass Caesiumatome tatsächlich an verschiedenen Orten zugleich sein können. Read more...

Presseberichte
The Conversation
The ConversationThe Conversation
 
Drucken

Heraeus-Seminar: Discrete and Analogue Quantum Simulators

Flyer 553. WE-Heraeus Seminar

Wir freuen uns das 553. WE-Heraeus-Seminar zum Thema "Discrete and Analogue Quantum Simulators" ankündigen zu können. Es findet vom 10. bis 12. Februar 2014 im Physikzentrum Bad Honnef statt.

Weitere Informationen finden Sie auf den Webseiten des Workshops. Wir laden interessierte Doktoranden, Postdocs und Wissenschaftler ein sich zu bewerben. Die Teilnehmerzahl wird maximal etwa 65 betragen, Anmeldungen sind bis zum 15. Dezember möglich.

 
Drucken

Humboldt-Preisträger-Forum 2013

Humboldt-Preisträger-Forum 2013

Humboldt-Preisträger-Forum: Frontiers in Quantum Optics

In Bonn findet im Oktober das Humboldt-Preisträger-Forum zum Thema "Frontiers in Quantum Optics: Taming the World of Atoms and Photons – 100 Years after Niels Bohr" statt. Das wissenschaftliche Programm zeigt zahlreiche hochkarätige Sprecher, unter anderem die Nobelpreisträger Prof. Wolfgang Ketterle und Prof. Serge Haroche. Die Teilnahme erfolgt auf Einladung.

 


Seite 1 von 3