Drucken

Neue Arbeitsgruppe startet an der TU Kaiserslautern

Die Gruppe von Prof. Dr. Artur Widera, bis vor kurzem Assistent und Leiter einer unabhängigen Nachwuchsforschergruppe am IAP in Bonn, startet in Kaiserslautern. Die Forschung der Gruppe beschäftigt sich mit Quantenphänomenen neutraler Atome. Dabei wird die exzellente Kontrolle über einzelne neutrale Atome, die in Bonn entwickelt wurde, mit dem faszinierenden Gebiet der ultrakalten Quantengase verbunden. So können Probleme behandelt werden, die relevant sind für Fragestellungen der Quanteninformationsverarbeitung, der Simulation von Festkörperphysik oder der weitergehenden Kontrolle einzelner Atome, indem einzelne Atome kontrolliert in ein Quantengas einer anderen Sorte eingebracht werden. Details sind auf der Internetseite verfügbar, ebenso wie die aktuellen offenen Stellen.